Das Psychodrama


Das Psychodrama  ist eine Methode der Psychotherapie, Beratung und Sozialforschung, entwickelt vom österreichischen Arzt Jacob Levy Moreno (1890–1974) in Wien und New York.

 

Üblicherweise umfasst ein Psychodrama drei Phasen

  • Erwärmungsphase (warming-up)
  • Aktionsphase (Spiel und Handlung)
  • Integrationsphase (Sharing und Feedback durch die Gruppe)

In meiner Supervision werden wir kein ganzes Psychodrama durchführen.

Einzelne Elemente können aber durchaus Bestandteil meiner Supervision sein.

Einen Supervisionsprozess mit einer Erwärmung zu beginnen, ermöglicht eine gute Einstimmung auf die kommende Stunde.

Die psychodramatischen Techniken helfen bei der Einfühlung in andere Sichtweisen un der kritischen Auseinandersetzung mit der Eigenen. Hierzu gehören insbesondere folgende Techniken:

  • das Doppeln
  • das Rollenspiel und Spiegeln
  • der Rollentausch
  • das Rollenfeedback und Interpretation
  • das Sharing